Monatscampen wird immer interessanter

Campingplatz am Furlbach: Familie Auster-Müller in Stukenbrock-Senne nimmt als einzige in Ostwestfalen-Lippe am bundesweiten Tag der offenen Tür auf Campingplätzen teil

Zeitungsartikel aus der NW vom 30.06.2016


Platzchefin Annette Auster-Müller (r.) und viele Helfer begrüßen die Gäste mit Rosen, Kinderspielen, Luftballonen und vielen Überraschungen mehr.      FOTO: KARIN PRIGNITZ
Platzchefin Annette Auster-Müller (r.) und viele Helfer begrüßen die Gäste mit Rosen, Kinderspielen, Luftballonen und vielen Überraschungen mehr. FOTO: KARIN PRIGNITZ

Schloß Holte-Stukenbrock (kap). Besucher konnten sich auf dem idyllisch gelegenen großzügigen Gelände am
Furlbach umschauen. Neben Führungen über den Platz, auf dem 200 Dauerplätze und 50 Touristenplätze für Camper zur Verfügung stehen, wurde ein buntes Programm für die Kinder angeboten. Der  Klassiker „Vier gewinnt“ in überdimensionaler Form war aufgebaut worden, das Glücksrad
konnte gedreht und Preise wie etwa Eintrittskarten in den nahe gelegenen Safaripark konnten gewonnen werden. Besucher hatten außerdem die Möglichkeit, Buttons,  Flaschenöffner oder Magnete zu prägen. Für Vergnügen sorgte eine Hüpfburg, für  Aufsehen ein hölzernes Schlaffass, in dem eine vierköpfige Familie übernachten kann. Neu auf dem Campingplatz sei auch ein kleiner Hühnerstall am Waldesrand, berichtete Annette Auster-Müller. Gemeinsam mit den Besuchern wurden Namen für jedes einzelne der Hühner gesucht und auch gefunden. Kaffee, Kuchen und Würstchen, auch sie  gehörten zum „Urlaubstag“ am Furlbach. „Campen wird auch regional immer  interessanter“, berichtete Annette Auster-Müller von vielen Gästen aus der näheren Umgebung. „Saisonund Monatscampen erfreuen sich ebenfalls immer größerer
Beliebtheit.“